header_image

Aktuell

Trennlinie

03.07.2020 | VVL verleiht Forderungen gegenüber VBL AG Nachdruck

 

Eine Vereinbarung mit der VBL AG über die Rückzahlung der zu viel bezogenen Abgeltungen in der Höhe von 16 Millionen Franken konnte bislang nicht abgeschlossen werden. Die VBL AG ist zurzeit nicht bereit, den vom Verkehrsverbund Luzern VVL ausgearbeiteten Vereinbarungsentwurf zu unterzeichnen. Der Verbundrat hält an seinen Forderungen fest und erwartet
einen zeitnahen Abschluss der Vereinbarung.

 

Trennlinie

02.07.2020 | Fahrplanvernehmlassung beendet

 

Die Frist zur Stellungnahme zum Fahrplanentwurf 2021 ist am Sonntag, 28. Juni 2020 abgelaufen.

 

Wir bedanken uns für die zahlreichen Stellungnahmen aus der Bevölkerung, von den Luzerner Gemeinden, Verbänden, Parteien und den Regionalen Entwicklungsträgern.

Alle Eingaben wurden durch den Verkehrsverbund Luzern erfasst und werden zurzeit geprüft.

Trennlinie

08.06.2020 | Fahrplanvernehmlassung: Mitwirkung zum öV-Angebot ab Dezember 2020

 

Der Fahrplanwechsel vom 13. Dezember 2020 bringt den Fahrgästen im Kanton Luzern punktuelle Angebotsausbauten und -änderungen. So plant der Verkehrsverbund Luzern mehr Verbindungen ins Arbeitsplatzgebiet Münchrüti in Sursee. Die S-Bahn S3 fährt neu auch am Abend alle 30 Minuten zwischen Luzern und Küssnacht. In Ebikon wird das Bushub-Provisorium eröffnet, womit alle Buslinien an den Bahnhof Ebikon fahren können. Bis am 28. Juni 2020 hat die Bevölkerung die Möglichkeit, zu den geplanten Änderungen im Rahmen der nationalen Fahrplanvernehmlassung Stellung zu nehmen. Alle Änderungen sind auf www.mein-öV.ch aufgeschaltet.

Trennlinie

04.05.2020 | Coronavirus: Entschädigungen Passepartout-Abos

 

Der Tarifverbund Passepartout entschädigt Abo-Besitzerinnen und Besitzer wegen der Corona-Pandemie und dem reduzierten öV-Grundangebot während der "ausserordentlichen Lage". Passepartout übernimmt die nationale Branchenlösung von Alliance SwissPass.

  • Die Gültigkeit von Jahresabos und GAs wird automatisch um 15 Abo-Tage verlängert. Das Abo muss bis am 10. Mai 2020 gültig sein. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
  • Inhaberinnen und Inhaber von Monatsabos erhalten einen Gutschein (Rail Bon) in der Höhe von 15 Prozent oder mindestens 15 Franken des Monats-Abopreises. Das Abo muss am 17. März 2020 gültig gewesen sein.
  • Abo-Kundinnen und Kunden werden direkt durch den Tarifverbund Passepartout informiert und müssen vorerst nichts unternehmen.
Trennlinie

01.04.2020 | Coronavirus: Schweizer ÖV-Angebot wird schrittweise erhöht und normalisiert

Seit dem 19. März 2020 gilt im Öffentlichen Verkehr (ÖV) ein Übergangsfahrplan. Aufgrund der geplanten Lockerungen der Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus, die der Bundesrat angekündigt hat, erfolgt ein umfassender Angebotsausbau im öV per 11. Mai 2020. Bei der SBB und einzelnen Transportunternehmen wird dieser Angebotsausbau schrittweise seit dem 27. April umgesetzt.

Konsultieren Sie vor Ihrer Reise am Vortag den Online-Fahrplan: www.sbb.ch

Seit Montag, 27. April 2020 verkehren wieder folgende SBB-Verbindungen in der Region:

  • IR70 Luzern–Zürich HB: Wiederherstellung des Halbstundentakts zwischen Zürich HB und Luzern
  • IR75 LuzernZürich HB–Flughafen–Konstanz: Fährt wieder zwischen Zürich HB und Weinfelden, womit es ab Luzern wieder einen Direktzug an den Flughafen Zürich gibt.

Weitere SBB-Linien wie der RE LuzernOlten werden schrittweise wieder ergänzt (Zeitpunkt noch offen).


Ab Montag, 4. Mai 2020 verkehren die Buslinien folgender Unternehmen wieder nach Normalfahrplan:
  • Rottal Auto AG
  • vbl
  • ZVB

Ab Montag, 11. Mai 2020 verkehren die Buslinien und S-Bahnen folgender Unternehmen wieder nach Normalfahrplan:

  • Auto AG Rothenburg
  • Auto AG Schwyz
  • BLS
  • Postauto
  • Zentralbahn: S-Bahn-Züge S4 / S5

SGV: Pendlerschiffe Vitznau-Weggis-Luzern (voraussichtlich ab Juni 2020)
Zentralbahn: S44/S55 fallen weiterhin aus (Zeitpunkt noch offen).

Weitere Informationen unter: 

Trennlinie

26.03.2020 | Aktuelle Mitteilungen des Verbundrats zu RegioExpress-Halt Rothenburg, Coronavirus und VBL

 

Der Verbundrat des Verkehrsverbunds Luzern (VVL) hat an seiner Sitzung vom 20. März 2020 über einen zusätzlichen Halt des RegioExpress Luzern−Olten und über die Rückzahlung von Subventionen durch vbl beraten. Zudem waren die Einschränkungen im öffentlichen Verkehr infolge des Coronavirus Thema.

Trennlinie

22.03.2020 | Coronavirus: Stark reduziertes öV-Angebot im Kanton Luzern ab Montag, 23. März 2020

 

Wegen des Coronavirus muss das öV-Angebot in der Schweiz schrittweise reduziert werden. Ab Montag, 23. März 2020 verkehren im Kanton Luzern zahlreiche öV-Linien nach einem reduzierten Fahrplan. Eine weitere Ausdünnung des Angebots wird per Donnerstag, 26. März 2020 wirksam. Da wegen des Virus mit Personalausfällen zu rechnen ist, haben die Transportunternehmen auf Anordnung von SBB und PostAuto und in Abstimmung mit dem Bundesamt für Verkehr das Angebot angepasst.

Trennlinie

16.03.2020 | Coronavirus: Schweizer öV-Angebot wird ab Donnerstag, 19.3.2020 reduziert

 

Mit den heute kommunizierten Massnahmen des Bundesrats zur Eindämmung des Coronavirus wird das gesellschaftliche Leben in der Schweiz weiter eingeschränkt. Vor diesem Hintergrund und weil mit Personalausfällen zu rechnen ist, reduzieren die Schweizer Transportunternehmen auf Anordnung von SBB und PostAuto und in Abstimmung mit dem Bundesamt für Verkehr das Angebot vorausschauend und geordnet. Die Fahrplananpassung erfolgt ab Donnerstag, 19. März 2020, Schritt für Schritt und gilt bis auf Weiteres. Die Reduktion des Fahrplanangebots im Kanton Luzern ist aktuell noch offen.

 

Trennlinie

16.03.2020 | Taxito im Napfgebiet wegen Coronavirus vorübergehend eingestellt

Aufgrund der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus stellt der Verkehrsverbund Luzern (VVL) das Mitfahrsystem Taxito ein. Taxito, welches im Napfgebiet das öV-Grundangebot ergänzt, wird per heute Abend, 16. März 2020 um 22.00 Uhr vorübergehend abgeschaltet. Die Dauer dieser Massnahme ist noch offen. An den Taxito-Points erscheint eine entsprechende Meldung. Die Taxito-Points befinden sich in den Gemeinden Grossdietwil, Luthern, Zell und der Stadt Willisau.

 
Medienmitteilung
Mehr Infos zu Taxito: Link
Trennlinie

13.03.2020 | Massnahmen wegen Corona-Virus

Die aktuellen Empfehlungen des Bundes zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus verlangen von der öV-Branche ein zusätzliches Handeln, um die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und Fahrpersonal zu verringern. Um einen Beitrag gegen die Verbreitung des Corona-Virus zu leisten, setzten die Transportunternehmen im Tarifverbund Passepartout seit Mittwoch, 11. März 2020 verschiedene Sofortmassnahmen um. So wurde der Ticketverkauf durch das Fahrpersonal in den Bussen eingestellt. Auch die vorderste Türe in den Bussen bleibt geschlossen. Zudem ist die vorderste Sitzreihe mit einem Absperrband abgesperrt und nicht benützbar. Die Umsetzung der Massnahmen liegt in der Zuständigkeit der Transportunternehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Link

Trennlinie

09.03.2020 | Subventionszahlungen an VBL: Verkehrsverbund Luzern erläutert Vorgehen und veröffentlicht Berichte

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) veröffentlicht im Zusammenhang mit den Subventionszahlungen an die VBL den Revisionsbericht des BAV aus dem Jahre 2012 sowie den extern erarbeiteten Bericht aus dem Jahre 2019, in dem die VBL-Rechnungsabschlüsse 2009 bis 2017 untersucht werden. Die Analysen zeigten, dass die Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) zwischen 2010 bis 2017 zu hohe Abgeltungen in der Höhe von rund 16 Millionen Franken bezogen haben. Zurzeit werden die Modalitäten zur Rückerstattung der zu hohen Abgeltungen ausgearbeitet und die zukünftige Organisationform der VBL geklärt. Ziel ist es, bis Ende Mai 2020 eine Vereinbarung abzuschliessen.

Trennlinie

02.03.2020, Update 22.3.2020 | AUSFALL: Direktbusse von Buchrain Dorf nach Luzern Bahnhof --> fallen ab 23.3.2020 infolge Corona-Virus und Spezialfahrplan der vbl aus

Ab 2. März 2020 ergänzt der Verkehrsverbund Luzern (VVL) das öV-Angebot zwischen Buchrain Dorf und dem Bahnhof Luzern. Morgens fahren fünf Direktbusse von Buchrain Dorf bis zum Bahnhof Luzern, am Abend acht Direktbusse vom Bahnhof Luzern nach Buchrain Dorf. Die Direktbusse verkehren morgens zwischen 6.00 Uhr bis 8.00 Uhr sowie zwischen 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr alle 30 Minuten und halten an allen Haltestellen.

Ziel dieser Massnahme ist, die Angebotsqualität auf der Linie 1 und der Linie 22 zu verbessern. Die Direktbusse ergänzen während den Hauptverkehrszeiten den 15-Minuten-Takt der Linie 22. Zwischen Ebikon Bahnhof und Luzern Bahnhof entlasten sie zusätzlich die Linie 1. 

 

Trennlinie

21.02.2020 | Bushub-Provisorium Ebikon kann umgesetzt werden 

Aufgrund von Beschwerden gegen den Bushub und das Bushub-Provisorium kann zurzeit die Linie 1 nicht zum Bahnhof Ebikon fahren. Das Kantonsgericht wies Anfang Januar die gegen das Bushub-Provisorium eingereichte Beschwerde ab. Nachdem die 30-tägige Beschwerdefrist ungenutzt verstrichen ist, soll das Bushub-Provisorium nun per Fahrplanwechsel im Dezember 2020 umgesetzt werden. Damit profitiert die Rontaler Bevölkerung von wesentlich kürzeren Umsteigewegen und erhöhtem Fahrgastkomfort.

 

Trennlinie

19.02.2020, Update 22.03.2020 | AUSFALL: Direktbusse von Buchrain Dorf nach Luzern Bahnhof --> fallen ab 23.03.2020 infolge Corona-Virus und Spezialfahrplan der vbl aus

Ab 2. März 2020 ergänzt der Verkehrsverbund Luzern (VVL) das öV-Angebot zwischen Buchrain Dorf und dem Bahnhof Luzern. Morgens fahren fünf Direktbusse von Buchrain Dorf bis zum Bahnhof Luzern, am Abend acht Direktbusse vom Bahnhof Luzern nach Buchrain Dorf. Die Direktbusse verkehren morgens zwischen 6.00 Uhr bis 8.00 Uhr sowie zwischen 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr alle 30 Minuten und halten an allen Haltestellen.

Ziel dieser Massnahme ist, die Angebotsqualität auf der Linie 1 und der Linie 22 zu verbessern. Die Direktbusse ergänzen während den Hauptverkehrszeiten den 15-Minuten-Takt der Linie 22. Zwischen Ebikon Bahnhof und Luzern Bahnhof entlasten sie zusätzlich die Linie 1. 

 

Trennlinie

04.02.2020 | Neue Trolleybus-Linie für Littau

Im Luzerner Stadtteil Littau zeichnet sich in den nächsten Jahren eine grosse Siedlungsentwicklung ab. Um im öffentlichen Verkehr längerfristig genügend Kapazitäten sicherzustellen, soll die heutige Dieselbuslinie 12 durch eine neue Trolleybus-Linie 3 ersetzt werden. Mit grösseren Fahrzeugen und umweltfreundlicher Technologie wird die Kapazität erhöht. Für die neuen Trolleybus-Linien plant vbl zwischen Kreuzstutz und Michaelshof eine neue Fahrleitung. Mittels der neuen Batterietechnik kann ein Teil der Strecke ohne Fahrleitung zurückgelegt werden.

 

Trennlinie

29.01.2020 | Mit dem neuen Passepartout Fasnachts-Abo 

 

Am 20. Februar 2020 ist es wieder so weit: Mit dem «Schmudo» starten in Luzern, Nidwalden und Obwalden die «rüüdigen» Tage. Neu können Fasnächtlerinnen und Fasnächtler auch in ihrer Region ein günstiges Abo für die Fasnachtstage kaufen. Nebst den Extrakursen an die Tagwache sind auch alle nachtstern-Busse und Nacht-S-Bahnen im Passepartout Fasnachts-Abo integriert.

 

Trennlinie

27.01.2020 | Zusätzliche öV-Verbindungen vom Rontal nach Luzern ab März 2020

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) ergänzt ab Anfang März 2020 das öV-Angebot mit zusätzlichen Verbindungen zwischen dem Rontal und dem Bahnhof Luzern. Damit reagiert er zusammen mit vbl auf die Erfahrungen und Kundenreaktionen seit dem Fahrplanwechsel von Mitte Dezember 2019. Ziel dieser Massnahmen ist, die Angebotsqualität auf der Linie 1 und der Linie 22 zu verbessern. Das Fahrplanangebot wird mit insgesamt 22 Verbindungen während den Hauptverkehrszeiten ausgebaut.

Trennlinie

22.01.2020 | E-Bus-Strategie: Pilotlinien mit Batteriebussen im Kanton Luzern

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) stellt fünf Buslinien, auf denen heute herkömmliche Dieselbusse fahren, auf Depotlader-Batteriebusse um. Mit diesen Pilotlinien will der VVL zusammen mit Postauto, Rottal Auto AG und vbl Erfahrungen mit der neuen Technologie, dem Ladekonzept und damit zusammenhängenden betrieblichen Fragestellungen sammeln. Das Projekt ist Teil der E-Bus-Strategie des VVL. Insgesamt werden 10 Batteriebusse beschafft, welche voraussichtlich ab Ende 2021 zum Einsatz kommen.




* Fotolegende: 
In rund 2 Jahren verkehren auf der Linie 89 am Sempachersee versuchsweise Batteriebusse.
Trennlinie

21.01.2020 | Sofortmassnahmen für eine bessere öV-Qualität im Rontal und in der Stadt Luzern

 

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) hat das öV-Angebot per Mitte Dezember 2019 im ganzen Kanton Luzern markant ausgebaut, auf über 50 Linien wurden die Fahrpläne angepasst. Während neue Angebote wie die S-Bahn S77 nach Willisau und neue Buslinien auf der Luzerner Landschaft mehrheitlich sehr positiv aufgenommen wurden und zuverlässig verkehren, entspricht die Angebotsqualität auf der Linie 1 und den Linien in der Region Luzern Ost noch nicht den Erwartungen. Der VVL ergreift nun zusammen mit vbl Sofortmassnahmen. Ziel ist es, die Pünktlichkeit zu verbessern und Kapazitätsengpässe zu beheben.

Erste Sofortmassnahmen
Der VVL hat den dringenden Handlungsbedarf erkannt. Zusammen mit vbl wurden verschiedene Sofortmassnahmen erarbeitet. Ziel ist es, die Kapazität zu erhöhen, die Pünktlichkeit der Linie 1 zu verbessern und die Anschlüsse möglichst zu gewährleisten. Die ersten betrieblichen Sofortmassnahmen wurden vergangene Woche bereits umgesetzt.

Aufgrund der hohen Nachfrage wird zudem geprüft, ob vbl morgens zusätzliche Fahrzeuge einsetzen kann. Da die Betriebsabwicklung während der Fasnacht für die Transportunternehmen eine hohe Belastung darstellt, können zusätzliche Fahrzeuge frühestens ab dem Montag nach den Fasnachtsferien (2. März 2020) eingesetzt werden. Die notwendigen Abklärungen sind im Gange. Die Details zu den zusätzlichen Kursen kommuniziert der VVL im Verlaufe der nächsten Woche.

Trennlinie

15.01.2020 | AggloMobil 4: Änderungen in Luzern Süd und neue öV-Verbindungen ab Dezember 2021

 

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) entwickelt das Angebot des öffentlichen Verkehrs weiter. Bis ins Jahr 2027 gibt es in der Stadt und Agglomeration Luzern neue Durchmesserlinien. Mit der Verknüpfung von verschiedenen Buslinien am Bahnhof Luzern und weiteren Massnahmen in Luzern Süd entstehen für die Fahrgäste neue Verbindungsmöglichkeiten. Diese Neuerungen sind Bestandteil des öV-Konzepts AggloMobil 4, welches der Verbundrat nach Abschluss der Mitwirkung beschlossen hat. Die Umsetzung der ersten Massnahmen startet ab Dezember 2021.

 

Trennlinie
Archiv 2019
Archiv 2018
Archiv 2017
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014

Archiv 2013

 
© Verkehrsverbund Luzern, Seidenhofstrasse 2, Postfach, 6002 Luzern, 041 228 47 20, e-Maila, Disclaimer Profil VVL