header_image

Nachtnetz

Trennlinie

Neues Nachtnetz ab Ende 2021

Ausgangslage

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) lanciert zusammen mit Partnern ein neues öV-Nachtnetz. Dieses soll per Mitte Dezember 2021 die heutigen Nachtangebote wie Nachtstern und Pyjama-Express ablösen und in den Kantonen Luzern, Ob- und Nidwalden verkehren. Die Fahrgäste profitieren von einem erweiterten Angebot. Zudem werden die heutigen Sondertarife und Zuschläge abgeschafft.

Abos und Einzelbillette gültig

Neu werden alle tagsüber gültigen Abos und Einzelbillette auch im Nachtnetz anerkannt. Die heutigen Zuschläge und Sondertarife fallen weg. Mit dieser Vereinfachung unterstützt der Tarifverbund Passepartout die nationalen Bestrebungen zur Tarifharmonisierung.

Mehr Angebot

Rückgrat des neuen Nachtnetzes ist die Bahn mit dem Nacht-RE Zürich–Luzern und der neuen Nacht-S-Bahn SN1 Luzern‒Sursee. Die Nachtbus-Linien fahren ab Luzern, Sursee und weiteren Bahnhöfen entlang der SN1 neu alle 30 oder 60 Minuten (heute alle 75 Minuten). An Grossanlässen kann aufgrund der höheren Nachfrage das Angebot gezielt ergänzt werden.
Trennlinie

Berichte Nachtnetz

 Verfasser/in  Kurzbeschrieb
Medienmitteilung


Verkehrsverbund Luzern, 13.10.2020 Der VVL lanciert mit Ob- und Nidwalden, den beteiligten Transportunternehmen und dem Tarifverbund Passepartout ein neues öV-Nachtnetz per Dezember 2021.
Foto Nachtnetz Michael Kunz, Vollbild Die heutigen Nachtnetze "Nachtstern" und "Pyjama-Express" werden abgelöst.
Angebotspläne (pdf)
Verbundgebiet (jpg)
Agglo Luzern (jpg) 
Verkehrsverbund Luzern, 13.10.2020 Das neu geplante Liniennetz in den Nächten Fr/Sa sowie Sa/So.
Konzeptbericht
Download Bericht
Verkehrsverbund Luzern, 13.10.2020 Konzeptbericht zum geplanten Nachtnetz 2022 mit Beschreibung zum Tarif, dem Angebot, der Organisation und der Finanzierung.

Weitere Unterlagen 
(frühere Planung, nicht Teil der Vernehmlassung)

Nachtnetzstrategie
Download Strategie
Verkehrsverbund Luzern, 27.03.2019 Weiterentwicklungsmöglichkeiten des Nachtnetzes Region Luzern ab Ende 2021 in den Dimensionen Angebot, Tarif, Organisation und Finanzierung.

Vernehmlassung

Bis zum 11. Dezember 2020 haben Gemeinden, Nachbarkantone sowie Interessierte im Rahmen einer Vernehmlassung Gelegenheit, zum neuen Nachtnetz-Konzept Stellung zu nehmen.


Um eine einfache und effiziente Erfassung und Auswertung der Stellungnahme zu ermöglichen, wird die digitale Plattform «E-Mitwirkung» eingesetzt. Die E-Mitwirkung wird schweizweit für digitale Mitwirkungen und Vernehmlassungen eingesetzt und entspricht höchsten Datenschutz- und Sicherheitsstandards.

Vernehmlassung

 Verfasser/in  Kurzbeschrieb
So funktioniert die E-Vernehmlassung:
Kurzanleitung

Kurzpräsentation

Verkehrsverbund Luzern, Konova AG, 13.10.2020 Die Vernehmlassung findet erstmals digital über die Plattform «E-Mitwirkung» statt. Dies ermöglicht es, die Stellungnahme einfach und effizient zu erfassen und auszuwerten.
E-Mitwirkung bis 11.12.2020

An Vernehmlassung teilnehmen: Direktlink

Aktuelle Nachtnetze

 Weitere Infos
Nachtstern
Pyjama-Express
Nacht-RE Zürich-Luzern
Website
Infos
Infos (Betrieb wegen Corona-Virus eingestellt)
Stand: 13.10.2020
 
© Verkehrsverbund Luzern, Seidenhofstrasse 2, Postfach, 6002 Luzern, 041 228 47 20, e-Maila, Disclaimer Profil VVL